15.3.2 Substitutionselastizitäten: Cobb-Douglas

Die Cobb-Douglas-Produktionsfunktion oder Cobb-Douglas-Nutzenfunktion ist eine spezielles Element der CES-Familie für σ = 1. Diese Eigenschaft ist in vielen ökonomischen Anwendungen vorteilhaft. Die allgemeine Form lautet: n,f(v) = a j=1nx jαj ,n 1, wobei j=1nα j den Grad der Homogenität angibt. u stellt das Produktions- bzw. Nutzenniveau dar und a den Technologiefaktor. In der obigen Graphik ist für n=2 ein Graph der Cobb-Douglas-Funktion u = axα1yα2 gezeichnet.


(c) by Christian Bauer
Prof. Dr. Christian Bauer
Lehrstuhl für monetäre Ökonomik
Universität Trier
D-54296 Trier
Tel.: +49 (0)651/201-2743
E-mail: Bauer@uni-trier.de
URL: http://www.cbauer.de